WELTCUP IN RUKA

Skispringer Geiger als Neunter bester Deutscher

Die deutschen Skispringer haben beim Weltcup im finnischen Ruka nicht in den Kampf um die Podestplätze eingreifen können. Karl Geiger belegte als bester Sportler des Teams von Bundestrainer Stefan Horngacher mit Sprüngen auf 132,5 und 136,5 Meter den neunten Platz.
dpa
Karl Geiger
Karl Geiger erreichte mit Platz neun das bester Ergebnis der deutschen Skispringer in Ruka. Foto: Grzegorz Momot/PAP/dpa
Markus Eisenbichler
Skispringer Markus Eisenbichler war in der Qualifikation gestürzt. Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva/dpa

Den Sieg sicherte sich der Norweger Daniel Andre Tande vor seinem Landsmann Marius Lindvik und dem Slowenen Peter Prevc. Zweitbester Deutscher war Richard Freitag auf Platz 18. Pius Paschke wurde 23., Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler kam auf Rang 26 und war damit zwei Plätze besser als Constantin Schmid.

Moritz Baer als (31.) und Stephan Leyhe (33.) kamen gar nicht erst in den zweiten Durchgang der besten 30 Springer. Für Tande war es im zweiten Einzelspringen des Winters bereits der zweite Sieg.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!
zur Homepage